9. Februar 2016 - 14:11

Besser können wir uns nicht ergänzen! Während Team Neusta seine Erfahrungen in der Betreuung der Kunden – von der Beratung bis hin zur anwendungsfertigen Umsetzung von IT-Lösungen – mitbringt, kann blue-zone mit seinem Knowhow in der Entwicklung von App-Lösung für den Einsatz im Vertrieb und Service glänzen. Beide starke Unternehmen vereinen ihr langjähriges Wissen zu einem Business Modell und betreuen nun Kunden, die ihre Business Intelligence Lösungen bis hin zur profitablen Anwendung auf Tablets, Smartphones und Wearables in ihrem Unternehmen implementieren wollen, gemeinsam.

Erfahren Sie mehr über blue-zones App-Lösungen in unseren Illustrationsvideos.

Erfahren Sie mehr über Team Neusta auf www.team-neusta.de



Microsoft Band 2
9. Februar 2016 - 13:34

Microsoft Band 2 ist nicht nur ein Fitness-Band, sondern zukünftig ein wichtiger Bestandteil, Umsatzpotentiale zu heben. In Verbindung mit der Azure Cloud ergeben sich vielfältige, analytische Auswertungsmöglichkeiten.

Microsoft und blue-zone machen nun Sport

Die Microsoft Band 2 verbunden mit der App-Lösung von blue-zone, die blue-sports, wird zu einem wertvollen Utensil zur Erfassung und Interpretation des Leistungsniveaus eines jeden Trägers. Mit dieser Kombination will blue-zone jedem Sportler helfen seinen persönlichen momentanen Fitness-Zustand zu erfassen. Diese Kombination sorgt dafür, den Sportler nicht nur mit Daten auszustatten, sondern auch mit Empfehlungen zu versorgen. Vor allem im Wintersport sind ernsthafte Verletzungen meist Folge von Übermüdung. Mit der Microsoft Band 2 und der blue-sports app werden die Vitalfunktionen über einen längeren Zeitraum erfasst, so dass der Ermüdungszustand präzise erkannt wird, sobald dieser eintritt. Der Sportler kann mit dieser objektiven Information seine weitere Aktivität an den aktuellen physischen Zustand anpassen, entweder durch gezielte Pausen zur Regeneration, Trainingsunterbrechung oder auch Anpassung des Schwierigkeitsgrades seiner Aktivitäten.
Erfahren Sie mehr und besuchen Sie uns auf www.blue-zone.de/blue-sports.

 

Microsoft Band 2 und blue-analytics für Prävention und Gesundheit

Mit Hilfe der Band und der blue-analytics App erfahren Risikopatienten (z.B. Diabetiker, Herzpatienten, …) ein umfassenderes Monitoring Ihres Gesundheitszustandes im täglichen Leben. Gerade Stress, Wetterphänomene, physische und psychische Belastungen können unmittelbar Auswirkungen auf den Patienten haben. Diese Veränderungen werden mit der Überwachung der Vitalfunktionen sofort registriert und über die App interpretiert. Steigert sich die Belastung zu einer akuten Krise wie Ohnmacht oder Schmerzen oder registriert die Band 2 einen Sturz, sendet die blue-analytics App ein Signal an den Rettungsdienst. Dieser erfasst die Vitaldaten des Patienten und kann vor Ort sofort mit den geeigneten Maßnahmen beginnen. Damit reduziert sich für den Patienten die Gefahr der Komplikationen aufgrund von verspäteter Hilfsmaßnahmen deutlich.
Mehr erfahren Sie unter www.blue-zone.de/blue-analytics.



Microsoft Band 2
20. November 2015 - 10:42

Die Mobilität endet im Business-Bereich nicht beim Smartphone. Die Zukunft gehört auch bei beruflichen Anwendungen den immer kleiner werdenden Devices - nicht nur im „Internet of Things“. Aus diesem Grund plant blue-zone zusammen mit Microsoft die Entwicklung von App-Lösungen für Band 2 im sportlichen Bereich. Viele neue Sensoren wie optischer Herzfrequenzmesser, 3-Achsen-Beschleunigungssensor, Gyroskop, GPS, Umgebungslichtsensor, Sensor für Hauttemperatur, UV-Sensor, Näherungssensor und viele mehr können wichtige Informationen über Leistung und Fitness-Zustand des Trägers liefern. Dabei bleibt er immer „connected“. Nachrichten, Emails und Anrufe werden nicht verpasst. In Kombination mit diversen Smartphones eröffnen sich somit ganz neue Anwendungsbereiche.



Anforderungen für FFA Apps
13. November 2015 - 16:44

Von: Richard Mayr

Zeigen und Präsentieren sind die besondere Stärke der Tablets: Für den Außendienst sind sie damit wie gemacht, um Kunden für das eigene Portfolio zu begeistern. Einen entscheidenden Anteil daran haben die sogenannten Field-Force-Automation-Apps (FFA). Sie ermöglichen multimediale Produktshows mit Angeboten zum Anfassen und Auswählen durch den Käufer.

Darüber hinaus gewinnen diese Apps als Basis für eine effektive Außendienststeuerung zunehmend strategische Bedeutung. Im Fokus stehen dabei drei Leistungskriterien: der Funktionsumfang der App, ihre Konnektivität und Verfügbarkeit sowie ihre Integrierbarkeit in bestehende Daten- und Arbeitsprozesse.

Verkaufspsychologisches Potential der Tablets

Augenkontakt, eine persönliche Ansprache und eine ungezwungene Atmosphäre sind der Schlüssel für erfolgreiche Verkaufsgespräche. Es geht um eine integrative Form der Inszenierung von Marke und Produkt – und vor allem um eine spontane Interaktion zwischen Verkäufer und Käufer. Produkte zeigen und direkt mit dem Kunden diskutieren, schafft Gemeinschaft und gleichzeitig eine angenehme Atmosphäre. Tablets und Field-Force-Automation-Apps leisten das, indem sie Produkte multimedial mit allen relevanten Informationen präsentieren. Das Tablet weiterreichen, Angebote gemeinsam anschauen und den Kunden zu Streifzügen durch multimediale Produktkataloge einladen, fördern den Verkaufserfolg. Hierbei setzen erfahrene Vertriebler darauf, dass der Kunde neue Produkte selbst entdeckt und sich für zusätzliche Käufe begeistert.

Im Ergebnis liefern Tablets eine spannende Produktshow, die gleichzeitig einen direkten Dialog zwischen Käufer und Verkäufer eröffnet. Der Kunde ist dann mehr als nur ein schnell gelangweilter Zuhörer: Die Interaktion auf dem Touchscreen und das eigenhändige Surfen sowie Auslösen der Bestellung beteiligen ihn als Partner auf Augenhöhe. Eine moderne FFA-App fördert die Interaktion zusätzlich mit einer eigenen Version für den Kunden, damit er sich parallel zum Gespräch interessante Produkte gleich selbst näher anschauen kann.

 

Lesen Sie hier den kompletten Artikel bei IT-ZOOM.

 

Bildquelle: ecco @ Fotolia



Satya Nadella in Berlin
12. November 2015 - 11:56

Besuch von Satya Nadella, CEO Microsoft, in Berlin. Vor großem Publikum kündigt Satya Nadella das Angebot von Cloud-Diensten über deutsche Rechenzentren als Treuhänder-Lösung an. Damit macht Microsoft sein Versprechen war: Die Daten in der deutschen Microsoft Cloud bleiben auf deutschem Boden und unterliegen diesem Datenschutzrecht. Microsoft habe bei dieser Konstruktion keinerlei Zugriff auf die Daten, die auf ihren Servern gespeichert sind. Das sei technisch und rechtlich abgesichert. Microsoft wird hierfür zwei Rechenzentren von der Deutschen Telekom nutzen. blue-zone Vorstand Richard Mayr war als Gast bei diesem bedeutenden Event eingeladen. Nicht nur in seiner Rolle als Microsoft Partner des Jahres 2015 in Deutschland, sondern auch als der Partner, der einen der höchsten Cloud-Umsätze für Microsoft generiert.



28. September 2015 - 9:19

blue-zone macht sein Versprechen wahr und eröffnet ein weiteres Büro in Rosenheim. Das stetige Wachsen des Unternehmens hat zu erhöhtem Platzbedarf geführt. Als modernes Unternehmen stellt blue-zone für alle Mitarbeiter die Infrastruktur in Form von Micro-Offices mit Home Office-Anteil zur Verfügung. Das heißt, nicht die Mitarbeiter fahren zum Unternehmen, sondern das Unternehmen eröffnet gerne die Büros dort, wo die Mitarbeiter sind. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in den ansprechenden, hellen und modernen Räumen.

Am Oberfeld 1
D-83026 Rosenheim



22. Juli 2015 - 15:18

5 Tage World Partner Conference in Orlando liegen hinter uns! Neben zahlreichen Fachvorträgen stellten insbesondere Satya Nadella, CEO Microsoft, und Phil Sorgen, Corporate Vice President Worldwide Partner Group Microsoft, ihre Vision für die Arbeitsprozesse von morgen vor. Darin spielt neben dem „Internet der Dinge“ gerade auch das Prinzip „Mobile first, Cloud first“ eine tragende Rolle. Zur Umsetzung dieser Vision setzt Microsoft auf die Unterstützung der Partner, die nicht nur verstärkt die Cloud-Profitabilität forcieren, sondern auch auf neue Werkzeuge setzen sollen. Projekte, wie zum Beispiel Surface-Nutzung, GigJam, Cortana Analytics Suite, Erneuerung der Partner Network Plattform, neue Office 365 E5 Angebote, Datensicherheit in der Microsoft Cloud und viele weitere wurden vorgestellt.

Microsoft erzielt mehr als 90% des Umsatz über die Partner. Daher nutzte Microsoft dieses Event auch, um die erfolgreichsten Partner aus jedem Land auszuzeichnen. Darunter auch die blue-zone AG, die zum diesjährigen „Partner des Jahres Deutschland“ prämiert wurde.

Abschließend hat Microsoft sein Engagement gegenüber den Partner bekräftigt und setzt weiterhin auf deren erfolgreichen Einsatz – nicht zuletzt deshalb, weil das Tempo der Neuentwicklungen drastisch anzieht und sich Marktbedingungen rasant ändern.

blue-zone Vorstand Richard Mayr bei der Preisverleihung

Blue-Zone Vorstand Richard Mayr (Mitte) bei der Preisverleihung während der Microsoft World Partner Conference in Orlando.
Foto: Microsoft

 

blue-zone Vorstand Richard Mayr bei der Preisverleihung

Auch Phil Sorgen, Vice President Worldwide Partner Group bei Microsoft (links im Bild), ließ es sich nicht nehmen Richard Mayr für blue-zone zu gratulieren.
Foto: Microsoft

 



29. Juni 2015 - 11:29

Am 03. Juni 2015 wurde es offiziell bekannt gegeben! blue-zone AG hat von Microsoft die Auszeichnung als Partner des Jahres 2015 für Deutschland erhalten. Seit Gründung des Unternehmens hat blue-zone die Zusammenarbeit mit Microsoft mit Engagement und Überzeugung vorangetrieben. Für die Vorstände Herr Mayr und Herr Dietrich war es von Anfang an klar, dass nur mit einem innovativen Unternehmen wie Microsoft neue Wege beschritten werden können. So hat blue-zone mit seiner App-Lösung neue Möglichkeiten der Datennutzung und -auswertung geschaffen und das Zeitalter der mobilen Endgeräte auch für geschäftliche Belange eingeläutet. Der Einsatz der blue-app auf mobilen Endgeräte wie Smartphones und Tablets zur Abrufung der CRM- und ERP-Daten über die Microsoft Azure Cloud macht die Mitarbeiter des Außendienstes und des Services effizienter in deren täglicher Arbeit. Sie schafft auch noch zusätzliche Möglichkeiten, die Kundenbeziehung zu pflegen, beschleunigt Arbeitsprozesse aufgrund der beseitigten Medienbrüche, Projekte werden rentabler und transparenter. Damit bewirkt sie zufriedenere Kunden, Umsatzsteigerung und Kostenersparnisse in signifikantem Maße.



26. Mai 2015 - 10:49

Zum ersten Mal hat sich blue-zone zusammen mit ImPuls AG als Anbieter von Fashion-Lösungen auf der texprocess in Frankfurt präsentiert. Die erfolgreiche Zusammenarbeit dieser beiden Unternehmen manifestiert sich nicht nur in gemeinschaftlichen Kundenkonzepten, sondern auch im gemeinsamen Messeauftritt. Während ImPuls AG ihre unterschiedlichen ERP- und CRM-Lösungen speziell für Textilfertigungs-Unternehmen und Fashion-Unternehmen vorgestellt hat, ergänzte blue-zone AG das Angebot mit App-Lösungen für Mode-, Sport- und Lifestyle-Artikel Hersteller. Dank dieser Lösungen werden die Unternehmen agiler in der Vorstellung des Produktkatalogs, präziser in der Bearbeitung der Bestellungen und professioneller in der Kundenbeziehung. blue-fashion, eine Erweiterung der blue-app, bietet zusätzlich zur Standard-App die Möglichkeit, den Produktkatalog medial spannend vorzustellen. Des Weiteren kann der Außendienst-Mitarbeiter mithilfe der App im Gespräch Liefer- und Rabatt-Konditionen mit dem Kunden festlegen und Verfügbarkeiten der Artikel erkennen. Mit der Tourenplanung lassen sich mittelfristige und langfristige Termine im Rahmen der gewünschten Kriterien vorbereiten (zum Beispiel Kundentermine mit Neukunden, Null-Kunden, für Kunden mit veränderten Bestellverhalten, etc.). Interessant war festzustellen, dass viele Messebesucher auch nach der Möglichkeit der Offline-Nutzung dieser App fragten. Insgesamt zeigten sich die Besucher angetan angesichts der Möglichkeiten, ihr Unternehmen mit Hilfe dieser Lösungen schneller und besser für zukünftige Herausforderungen aufzustellen.



30. März 2015 - 10:47

Auch blue-zone kann auf eine erfolgreiche Messe-Teilnahme zurückblicken. Neben dem Endverbraucher-Publikum waren auch sehr viele Geschäftskunden präsent, die gezielt nach CRM- und ERP-Lösungen gesucht haben. Als App-Entwickler hat blue-zone regen Zulauf der bestehenden BI-Kunden erhalten, da sie ihren Mitarbeitern Geschäftsdaten mit intelligente App-Lösungen für den Außendienst zur Verfügung stellen müssen. Beachtenswert war auch das Interesse seitens der ERP-Entwicklerhäuser – auch aus dem Ausland – die mehr über unsere App erfahren wollten und auch an einer Zusammenarbeit interessiert sind.